Frau stahl 26.000 £ um die Spielsucht ihres Mannes zu unterstützen

Helen Baker, 40, betrog die Privatdetektei, in der sie arbeitete, um 26.000 £ damit ihr Ehemann weiterspielen konnte. Auch wenn eigentlich Herr Baker die Verantwortung tragen sollte, da es sich um seine Sportwetten handelte, ist Frau Baker nun in Haft.

Helen BakerVerantwortung

Baker war für 50 Firmenkonten zuständig. Bevor sie erwischt wurde, stellte sie bereits seit drei Jahren falsche Rechnungen aus, die sie sich selbst ausbezahlte.

Zu diesem Zeitpunkt hatte sie bereits mehr als die Hälfte der Firmenumsätze seit 2010 gestohlen. Ihr Mann, der sein Einkommen von 1.300£ monatlich für Sportwetten verschwendete, trägt die Verantwortung für die Machenschaften seiner Frau.

Ausnutzen ihrer Postition

Frau Baker genoss das volle Vertrauen ihres Arbeitgebers und hatte uneingeschränkten Zugang zum Kontensystem. Sie bezahlte Rechnungen aus und so entstanden ihre kriminellen Aktionen. Es war die Spielsucht ihres Mannes die sie dazu brachte, ihren Arbeitgeber zu bestehlen. Nun wurde sie aufgrund ihrer Handlung zu einer Gefängnisstrafe verurteilt.

Es ist schade, dass Menschen mit dieser Verantwortung ihre Position negativ ausnutzen. Eine Mitarbeiterin der Stadtverwaltung von New Glasgow stahl 15.000 $ um ihre Spielsucht zu finanzieren.
Kommentare 
 
0 #1 Daniela 2013-12-03 15:05
Ich finde es unfassbar, dass Frau Baker auch noch die Spielsucht ihres Mannes unterstützt und dafür so etwas macht!
Zitieren
 
Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Beste Online Casinos
Royal PandaRoyal Panda
Unibet CasinoUnibet Casino