Ehemaliger Priester wegen Betrug zu Gefängnis verurteilt

Ein ehemaliger Priester aus Ottawa und krankhafter Spieler wurde ins Gefängnis gesteckt nachdem er über einen Zeitraum von fünf Jahren seiner Gemeinde 130.000 Dollar unterschlug.


KirchenkreuzSpielsucht

Vater Joseph LeClair berechnete Hochzeitspaaren 100 Dollar für Vorbereitungskurse und steckte das Geld in die eigene Tasche. Sein privates Konto verriet Eingänge von einer gewaltigen Summe aus kleinen Beträgen, die er seiner Kirche gestohlen hatte.

Neben der Diagnose der Spielsucht, litt der ehemalige Pastor noch unter Angstzuständen, Depressionen und Alkoholismus.


Für Fehler bezahlen

LeClair gab den Diebstahl und den Betrug zu, als er überführt wurde. Nach Absitzen seiner Gefängnisstrafe wird LeClair noch ein Jahr auf Bewährung sein. Außerdem musste er 130.000 Dollar Entschädigung zahlen. Spielstrategien hätten ihm beim Gewinnen helfen können, statt Geld zu verlieren und sich andere Möglichkeiten suchen zu müssen, die Spielsucht zu finanzieren.
Kommentare 
 
0 #1 Dalia 2014-03-21 08:03
Ziemlich dreist von einem Priester wie ich finde. Ich hoffe, dass er seine Probleme in den Griff bekommt!
Zitieren
 
Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Beste Online Casinos
Royal PandaRoyal Panda
Unibet CasinoUnibet Casino