Ehemaliger Pokerchampion in Deutschland für Betrug bestraft

Der Gewinner des WPT Barcelona 2010 Ali Tekintamgac wurde in Deutschland zu einer Haftstrafe von drei Jahren und fünf Monaten verurteilt, da er an einem Poker-Betrugsring beteiligt war, der in verschiedenen Ländern aktiv ist.

Ali TekintamgacZusammenschluss

Der Deutsche Tekintamgac schloss sich mit Casinopersonal und Angestellte in illegalen Cardrooms zusammen, damit sie ihn in seinem Betrug unterstützten.

Er steht seit September 2013 unter Arrest und wurde im Prozess des Betrugs schuldig gesprochen. Die ersten Verdachtsmomente gegen ihn gab es bereits vor fast vier Jahren, als er beim EPT Tallinn Event 2010 spielte.

 

Disqualifiziert

Später wurde er durch Mitarbeiter der Turnierleitung vom Finale des Partouche Poker Tour Main Event disqualifiziert, weil er Pokerblogger nutzte, um Informationen zu den Karten zu bekommen. Leider ist er nicht der einzige professionelle Spieler, der beim Spiel betrogen hat. Phil Ivey betrog bei einem Baccarat Game, indem er die Edge Sorting Technik verwendete.
Kommentare 
 
0 #1 Bertha 2014-07-17 06:06
Der spielt doch eh schon gut genug!
Zitieren
 
Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Beste Online Casinos
Royal PandaRoyal Panda
Unibet CasinoUnibet Casino