Ältere Frau bei Lotterieschwindel betrogen

Deutsche Lotterie

lotterieschwindel Die 83-jährige Kremsmünsterin aus Nordösterreich informierte die Ortspolizei nachdem sie 1.697 Euro per Überweisung an ein ausländisches Bankkonto gezahlt hatte. Der Rentnerin wurde am Telefon erzählt, sie habe 23.000 Euro in einem deutschen Lottospiel gewonnen.

Der Betrúger forderte, dass sie eine kleine “Überweisungsgebühr” zahlen müsse, um den Preis zu erhalten. Die alte Rentnerin – die vorher noch nie an einem Glücksspiel teilgenommen hatte – vertraute dem Anrufer und informierte die Beamten erst nachdem sie fast 1.700 Euro an die illegale Firma gezahlt hatte.

Ermittlungen

Die Polizei sagte heute, sie kooperiere mit internationalen Internetbetrugsexperten um die Ganoven aufzuspüren.

Dieser Fall ist der jüngste in der Reihe von Internetkriminalitätsdelikten bei Österreichern. Innenministerin Johanna Mikl-Leitner von der österreichischen Volkspartei (ÖVP) präsentierte kürzlich die Pläne, eine Anti-Internetkriminalitätseinheit zu bilden, um die wachsende Bedrohung zu bekämpfen.
Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Beste Online Casinos
Royal PandaRoyal Panda
Unibet CasinoUnibet Casino
Meistgelesene Nachrichten