Franzose auf deutschem Boden wegen Betrugs im Resorts World Sentosa geschnappt

Roulette Resorts World Sentosa  Ein 63-jähriger Franzose wurde heute morgen wegen mutmaßlichem Betrugs beim Roulettspielen vor zwei Jahren im Resorts World Sentosa in Deutschland geschnappt und nach Singapur ausgeliefert. Die Polizei teilte mit, dass Reynald Georges Victor Lasnel mit der Hilfe von deutschen Behörden und Interpol verhaftet wurde.

Betrug am Roulettetisch

Der Mann wurde von der singapurischen Polizei wegen Betrugs am Roulettetisch – er setzte nachdem das Ergebnis bereits feststand – gesucht. Er wird verdächtigt die Straftat am 26. März 2010 sowie am 3. April 2010 mit zwei Komplizen in besagtem Casino begangen zu haben.

Die Betrüger platzierten vermutlich ihre Chips im Wert von S$3,600 (RM8,311) auf dem Tisch, nachdem die richtige Zahl bereits vom Casino verkündet wurde und haben so den Dealer glauben lassen, sie hätten S$7,200 (RM16,621) gewonnen.

Auf Kaution frei

Die drei Falschspieler wurden bereits 2010 in Singapur festgenommen, gegen eine Kaution von $15.000 aber wieder freigelassen und konnten aus dem Land fliehen, obwohl ihre Reisepässe beschlagnahmt waren.

Der Franzose muss sich heute wegen seiner begangenen Straftat vor Gericht verantworten.
Kommentare 
 
0 #1 Gunter 2012-09-12 06:15
Was für eine gigantische Sicherheitslück e. Wie konnten die Männer ausreisen!?”
Zitieren
 
Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Beste Online Casinos
Royal PandaRoyal Panda
Unibet CasinoUnibet Casino