Spielsüchtiger Teenager stahl 10.000 Pfund von alter Nachbarin

Steven O’Connor, ein 18-jähriger Teenager, nahm 92 Auszahlungen vom Konto seiner 86-jährigen Nachbarin vor, um seine Spielsucht zu finanzieren. Er wurde überführt und zu einer Freiheitsstrafe von 28 Monaten verurteilt.

tastatur-eines-geldautomaten92 Auszahlungen

Der Diebstahl wurde nur entdeckt, weil die alte Dame einen Termin bei ihrem Bankberater hatte, der ihr von den 92 Auszahlungen von ihrem Konto an verschiedenen Geldautomaten erzählte.

Ihre Geheimzahl war auf einen Zettel geschrieben, der zusammen mit der EC-Karte in einem Umschlag steckte. Die alte Frau war verzweifelt, als sie von dem Diebstahl erfuhr.

Vertrauensbruch

Mr. Connor war bei der Dame angestellt um kleinere Arbeiten, wie beispielsweise Gartenarbeit, zu erledigen. Er missbrauchte ihr Vertrauen und stahl den Umschlag wahrscheinlich aus ihrem Haus und erinnerte sich an die Geheimzahl.

Der einzige Grund dafür ist seine Spielsucht. Er hätte alles dafür getan, um weiter spielen zu können. Menschen tun komische Sachen, um ihre Spielgewohnheiten zu unterstützen: wie eine Frau, die ein Onlinedating Profil nutzte, um an Geld zu kommen.

Kommentare 
 
0 #1 Tobias 2014-07-24 06:37
Ich finde es schlimm, alte Menschen so auszunutzen!
Zitieren
 
Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Beste Online Casinos
Royal PandaRoyal Panda
Unibet CasinoUnibet Casino