Lotteriebetrüger zahlen $610 Millionen an Yahoo

Das Internetunternehmen Yahoo bekommt $610 Millionen Entschädigung von Schwindlern die eine erfundene Lotterie betrieben. Sie sendeten den Kunden E-Mails über Preise die sie in der Lotterie gewonnen haben sollen. Die Gruppe von Betrügern aus Thailand und Nigeria versuchten so an Passwörter und persönliche Daten zu gelangen. Sie sendeten ungefähr 11,7 Millionen E-Mails zwischen 2006 und 2009.

Erfundene Lotterie

„Internetnutzer bekamen E-Mails über Lotteriepreise, die sie angeblich gewonnen haben sollen. Die Schwindler ließen die Leute glauben, dass Yahoo das Unternehmen hinter der Lotterie sei,“ lautet ein Statement des Internetpioniers.

Führend und vertrauenswürdig

Yahoo verkündete, eine Klage eingereicht zu haben um ihren guten Ruf zu schützen. „Wir sind bestrebt unseren Status als führendes und vertrauenswürdiges Internetunternehmen zu schützen,“ berichtet der Direktor der Rechtsabteilung des globalen Schutzes von Yahoo Inc.

Geldbuße von $610 Millionen

Außerdem forderten die E-Mails Kunden dazu auf, Geld für die scheinbare Überweisung oder Sendung von erfundenen Preisen zu schicken. Yahoo gab bekannt, dass die $610 Millionen Strafe $27 Millionen für die Beschädigung der Marke beinhaltet. Des Weiteren enthält der Preis $583 Millionen für die Überschreitung des amerikanischen CAN-SPAM Gesetzes.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Beste Online Casinos
Royal PandaRoyal Panda
Unibet CasinoUnibet Casino