Deutsche Lottogewinnerin spült 360.000 Euro in der Toilette hinuter

Die 63-jährige Angela Maier aus Essen gewann im Lotto unverhoffte 360.000 Euro. Sie macht einen teuren Fehler, als sie nach ein paar Flaschen Champagner das Bargeld in kleine Teile zerriss und sie in der Toilette runterspülte. Nun muss sie mit einer Strafe von knapp 4000 Euro rechnen.

 

Toilettenspülung

Feiern

Der Gewinn veranlasste das Pflegeheim, in dem ihr Mann gestorben war, ihr eine Rechnung für medizinische Ausgaben, eine Entscheidung des Gerichts in Essen. Sie öffnete den Brief ein paar Tage nach dem Gewinn, nachdem sie fünf Flaschen Champagner getrunken hatte.

Es wird berichtet, dass sie wütend wurde und lieber das Geld zerstörte, statt damit eine Rechnung zu bezahlen, der sie nicht zustimmte.

Den Preis bezahlen

Es ist möglich, dass Frau Maier diese Geschichte erfunden hat um zu verhindern, dass sie die Rechnung bezahlen muss. Allerdings wird es schwierig ihr das nachzuweisen, so der Richter. Sie hat sich bereit erklärt 4000 Euro Entschädigung zu zahlen, um den Fall abzuschließen. Manche Frauen nehmen das Gelöbnis gegenüber ihrem Ehemann ein bisschen zu ernst. So auch eine Frau, die Geld gestohlen hat, damit ihr spielsüchtiger Mann seine Spielgewohnheiten weiter führen konnte.
Kommentare 
 
0 #1 Angela 2014-01-29 07:45
Ich verstehe nicht ganz, warum sie das bezahlen sollte. Aber es ist bestimmt kein Grund soviel Geld in der Toilette runterzuspülen?!
Zitieren
 
Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Beste Online Casinos
Royal PandaRoyal Panda
Unibet CasinoUnibet Casino
Meistgelesene Nachrichten